M-5 – Deutsch

Zuchtmanagement von genveränderten Tieren

Upcoming Course Dates
Wednesday, 30 March 2022
Virtuell durchgeführter Kurs (mit Zoom)

Register Now
M-5 – Deutsch

Zuchtmanagement von genveränderten Tieren

Anfängerkurs
Lernziele, Form, Umfang, Inhalt und Zielpublikum

Dieser eintägige Kurs stattet die Teilnehmenden mit Wissen und Methoden bezüglich der Zucht gentechnisch veränderter Tiere aus.

 

Die Kursteilnehmenden lernen:
- Die verschiedenen künstlichen Alleltypen und ihre Annotation

- Die Grundlagen für die Zucht von gentechnisch veränderten Tieren: Mendel-Genetik 

- Grundlagen der Planung eines Zuchtprogramms 

- Praktische Aspekte der Zucht: Reproduktions- und Verhaltensparameter
- Problemlösung in Zuchtprogrammen

- Rechtliche, ethische und 3R Aspekte in der Zucht

Nach Vorlesungen mit Einführung in die Grundlagen dieser Themen lösen die Teilnehmer praktische Probleme, um den Umgang mit verschiedenen Zuchtmanagementkonzepten zu erlernen. Die Lösungen werden gemeinsam diskutiert.


Die Absolventen können die Zucht gentechnisch veränderter Tiere unter Supervision eines erfahrenen Wissenschaftlers planen, pflegen und überwachen.

Dieser Kurs ist für Laboranten, Tierpfleger und Wissenschaftler mit keinem oder geringem Vorwissen bezüglich der Zucht von genveränderten Tieren konzipiert.

Kriterien für die Teilnahme

Die TeilnehmerInnen müssen im Tierversuchsbereich tätig sein (als Versuchsdurchführende, Tierpflegende, Versuchsleiter/Versuchsleiterinnen, Kantonale Kommission, KVET, …).

Akkreditierung und Anerkennung

Dieser Kurs ist von der Vereinigung der Schweizer Kantonstierärztinnen und Kantonstierärzte (VSKT) offiziell anerkannt.

Kursgebühren

Hochschulangehörige in der Schweiz: CHF 250.-
Industrieangehörige, Externe oder Institutionen im Ausland: CHF 380.-

Bitte beachten Sie, dass volle Kursgebühren bei kurzfristiger Stornierung (innerhalb 3 Wochen vor Kursbeginn) oder bei Abwesenheit anfallen. Es liegt in der Verantwortung des Teilnehmers, den Veranstalter des Kurses vor Ablauf der Frist von 3 Wochen vor Kursbeginn über die Stornierung zu informieren, um die Abrechnung des Kurses zu vermeiden. Die Stornierungsgebühren werden durch die zunehmende Anzahl an kurzfristigen Absagen notwendig und sind auch bei anderen Anbietern eine gängige Praxis.

Versicherung

Die Versicherung is Sache der Teilnehmerin / des Teilnehmers.