M-6 – Deutsch

Güterabwägung - keine Hürde für den Tierversuchsantrag!

Upcoming Course Dates
tbd 2022
Virtuell durchgeführter Kurs (mit Zoom)

Register Now
M-6 – Deutsch

Güterabwägung - keine Hürde für den Tierversuchsantrag!

Lernziele, Form, Umfang, Inhalt und Zielpublikum

Ohne eine fundierte Güterabwägung kommt kein Tierversuch aus. Einerseits muss der Forscher seinem eigenen Gewissen entsprechend sein Vorhaben vor sich vertreten können. Andererseits ist er auch durch den Gesetzgeber verpflichtet, eine Güterabwägung vorzunehmen. Was in der Theorie einfach klingt, ist in der Praxis oftmals gar nicht so einfach. Und dementsprechend kommt es immer wieder bei Gesuchsanträgen zu Rückfragen der Behörden.

In diesem vorlesungs- und gruppenarbeitsbasierten Kurs lernen die Teilnehmenden:

- mehr über die Relevanz dieses Teils des experimentellen Lizenzantrags

- Tipps und Tricks, wie man einen guten Güterabwägungstext schreibt

- verschiedene Fragen im Zusammenhang mit der Güterabwägung kennen und verstehen, wie die Behörden diese Argumentationen beurteilen 

Dieser Workshop richtet sich an all diejenigen, die einen Versuchsantrag schreiben werden. Anfänger wie erfahrene Forscher sind gleichermassen willkommen.

Kriterien für die Teilnahme

Die TeilnehmerInnen müssen im Tierversuchsbereich tätig sein (al Versuchsdurchführenden, VersuchsleiterInnen, Kantonale Kommission, KVET, …).

Akkreditierung und Anerkennung

Dieser Kurs ist von der Vereinigung der Schweizer Kantonstierärztinnen und Kantonstierärzte (VSKT) offiziel anerkannt.

Kursgebühren

Hochschulangehörige in der Schweiz: CHF 250.-
Industrieangehörige, Externe oder Institutionen im Ausland: CHF 380.-

Bitte beachten Sie, dass volle Kursgebühren bei kurzfristiger Stornierung (innerhalb 3 Wochen vor Kursbeginn) oder bei Abwesenheit anfallen. Es liegt in der Verantwortung des Teilnehmers, den Veranstalter des Kurses vor Ablauf der Frist von 3 Wochen vor Kursbeginn über die Stornierung zu informieren, um die Abrechnung des Kurses zu vermeiden. Die Stornierungsgebühren werden durch die zunehmende Anzahl an kurzfristigen Absagen notwendig und sind auch bei anderen Anbietern eine gängige Praxis.

Versicherung

Die Versicherung is Sache der Teilnehmerin / des Teilnehmers.